Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   4.04.15 20:53
    Und wie geht es weiter ^

http://myblog.de/haltdieweltan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Paul...mit allem drum und dran

3 Wochen hatte ich nun schon die Nummer von Paul. Gemeldet hatte ich mich nicht bei ihm. Noch gabs keinen Anlass, denn Paul stand auf Punk, und es gab in der Stadt nur einen Club der Punk und andere Sachen an einem Abend gleichzeitig spielte.

 

So schrieb ich ihm eine kurze Nachricht:

 

"Nächsten Samstag 23 Uhr wäre in dem Club wieder der Punk/Mix-Abend! Bist du dabei?"

 

Er schrieb mir wenige Minuten später zurück:

 

"Hallo erstmal! Klar hört sich gut an! Wo und wann treffen wir uns?"

 

Wir schrieben ein paar mal hin und her und ich konnte den Samstag kaum noch abwarten. Allein durch die Mails fand ich ihn schon sehr sympatisch. 

 

So war der große Tag endlich gekommen. Wir wollten uns davor in der WG treffen. Auf meine Frage ob er Lust hätte mich vom Hauptbahnhof abzuholen schrieb er mir nur "Selbstverständlich - Lady ist Lady". Ein echter Gentlemen, so sah er aber gar nicht aus. Er holte mich mit dem Auto ab, wir fuhren zur WG und saßen da noch zwei Stunden mit Bier und Wein zusammen. Er nahm mich in den Arm und wir sahen uns zusammen einen Film an. Er wirkte unglaublich heiß und sexy auf mich. Der Wein schoss mir in den Kopf...doch er blieb einfach zurückhaltend auf eine Art wie ich sie nicht kannte.

 

Kurze Zeit später machten wir uns auf in den Club. Wir tanzen zusammen und immer wenn ich ihm nahe kam schob er mich weg von sich. Tanzte ich mit einem anderen Typen zog Paul mich wieder zu sich. So ging das Spiel den ganzen Abend. Komm her - geh weg - komm her - geh weg!

 

Kurz vor vier ging Paul. Er war einfach gegangen. Lies mich einfach zurück. 

 

Er schrieb mir noch eine kurze Nachricht:

 

"Kommste Heim?"

 

Ich schrieb ihm zurück:

 

"Nimmst du mich mit?"

 

Und er antwortete:

 

"Du hast 10 Minuten, hol deine Jacke ich warte draußen!" 

 

Wir trafen uns draußen. Ich hatte noch keinen Mann kennengelernt der sich betrunken so zurückhalten konnte und mir widerstehen konnte. Das faszinierte mich an Paul.

 

Wir gingen zur WG. Vollkommen betrunken ließen wir uns ins Bett fallen....und.....schliefen ein. Nichts passierte außer dass er mich umarmte und mit mir im Arm einschlief.

 

Am nächsten Morgen wachte ich auf. Die Sonne war schon aufgegangen und ich saß in seinem Bett. Er fragte mich was los sei und warum ich schon wach sei. Ich sagte ihm grinsend, dass ich jetzt gehen müsse, da ich kein Sonnenlicht vertrage...er lachte und zog mich wieder ins Bett...

 

 

 

 

 

 

 

4.4.15 20:34


Werbung


Pauls Handynummer

Tom und ich verstanden uns im Bett super. Wir machten aus unserer Begegnung eine "lockere Geschichte" und so besuchte ich in ab und an in der WG. Er war nett und der Sex war gut, aber der Rest passte einfach nicht. Ich fühlte mich bei ihm nicht geborgen, so wusste er und ich dass sich diese Beziehung allein in seinem Bett abspielen würde.

 

Samstag Abend (2 Wochen später) war ich wieder bei ihm. Wir lagen kuschelnd im Bett und ich hörte in der WG Küche Geräusche. Als ich Tom fragte was das für ein Krach sei, sagte er, dass dies Paul war der gerade von einem Konzert heim gekommen sei. Ich ging in die Küche und begrüßte Paul, der gerade Currywurst kochte. Er fragte mich ob ich probieren wollte und reichte mir die Gabel. Süss war er schon...groß, dunkle Haare, Bart...da stand er mit seiner Mütze (die trug er immer) in der Küche und war mir vom ersten Moment an sympatisch. Wir unterhielten uns eine Weile über das Konzert und ich fragte ihn frech ob er nicht mal Lust hätte mit mir feiern zu gehen. Er sagte gleich zu und wir tauschten unsere Nummern aus. 

 

Diesen Abend habe ich Tom das letzte mal gesehen...

4.4.15 20:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung